Das Grundprinzip: Wenn-Dann Regeln

Mithilfe der Sellics PPC Regeln kann die Optimierung von Gesponserten Produkte automatisiert werden. Die Regeln erhöhen oder senken Gebote, pausieren Keywords oder setzen Suchbegriffe  auf negativ, wenn eine Bedingung erreicht wird.

Sowohl die auslösende Bedingung, der betrachtete Zeitraum als auch die Aktion können eingestellt werden. 

 

Wie funktionieren die PPC Regeln? (Hier klicken für Video)

Eine Regel besteht aus einer Bedingung, einem Zeitraum und einer Aktion.

  • Die Bedingung: Wenn die Bedingung zutrifft, wird die Aktion ausgelöst.
  • Der Zeitraum bestimmt innerhalb welches Zeitraums die Bedingung erfüllt werden muss damit die Aktion ausgelöst wird.
  • Die Aktion gibt an, was durch die Regel passieren soll, wenn die Bedingung erfüllt wird.
  • Regeln sind in in Regel-Sets gruppiert
  • Ein Regel-Set kann mehreren Anzeigengruppen(=Kampagnen) zugeordnet werden. Eine Anzeigengruppe/Kampagne kann jedoch nur ein Regel-Set verwenden.

 

Wann und wie wird eine Regel ausgelöst?

  • Die Regel prüft täglich über Nacht, ob die Bedingung innerhalb des Zeitraums erfüllt wurde.
  • Sobald die Bedingung erfüllt ist, wird die Aktion ausgelöst und durchgeführt. Sellics nimmt die Änderung automatisch vor und überträgt die Änderung an Amazon. Der Seller muss selbst nichts machen!

 

Was passiert, nachdem die Regel ausgelöst und die Änderung von Sellics durchgeführt wurde?

Wenn die Regel eine Aktion für ein Keyword auslöst, beginnt die Zählung des Zeitraums für das gesamte Regel-Set von neuem bis die Bedingung wieder erfüllt wird.

Wird z.B. das Gebot eines Keywords geändert, beginnt für alle Regeln, die mit dem Keyword in der jeweiligen Anzeigegruppe verknüpft sind, die Zählung des Zeitraums neu.

 

Weiteres:

Welchen Zeitrahmen berücksichtigen die Regeln? (hier klicken)

War diese Antwort hilfreich für dich?