30 Tage Historie / Daten seit letzter Gebotsänderung

Die Schwellwert Zählung beinhaltet für jedes Keyword 30 Tage Historie vor der Regel-Aktivierung. Falls das Keyword Gebot in den letzten 30 Tagen bereits im der Sellics Vendor Edtion manuell geändert wurde, beginnt die Schwellwert Zählung ab dem Tag der Gebotsänderung.

Als maximaler Zeitrahmen, der die Regel berücksichtigt, sind die letzten 90 Tage eingestellt. Eine neu erstellte Regel beinhaltet bspw. bereits die letzten 30 Tage. Falls in den nächsten 61 Tagen keine Aktion ausgelöst wird, werden maximal die letzten 90 Tage berücksichtigt.

 

Flexible Pufferzeit für die Umsatz Zuordnung - 3 / 5 / 7 Tage

Bevor Regeln ausgelöst werden, wird eine Pufferzeit von 7 Tagen abgewartet, um veränderte Umsatzverteilungen zu berücksichtigen.

Es könnte z.B. ein Kunde heute auf eine Anzeige klicken und das Produkt erst nach ein paar Tagen kaufen. Da die Performance Kennwerte der Keywords somit stark schwanken können, werden die Daten der letzten 7 Tage von den Regeln nicht berücksichtigt.

Die Pufferzeit kann in jedem Regel-Set manuell auf 3 oder 5 Tagen angepasst werden:

Eine detaillierte Erklärung zum Zuordnungszeitraum für Sponsored Products und Sponsored Brands (ehemals Headline Search Ads) wird in diesem Artikel (hier klicken) geboten.

Abwägung: Vorsicht vs Genauigkeit

Amazon ordnet die Umsätze noch bis zu einer Woche den Klicks zu - der Großteil der Umsätze sollte aber üblicherweise nach 3 Tagen zugeordnet sein.

Die Entscheidung, welche Pufferzeit angewendet werden soll, hängt entsprechend davon ab, wie viel Kosten "verspielt" werden dürfen bzw. wie groß der Wille ist, keine (guten) Keywords voreilig auszuschließen. Wenn ihr Accountbudget sehr groß (<1000€/Tag) ist, können Sie auch mit kleineren Puffern arbeiten.

War diese Antwort hilfreich für dich?