→ Seller Monitoring: 

  • Schaffen Sie sich einen Überblick über alle Seller, die Ihr Produkt verkaufen
  • Sehen Sie auf einen Blick, wo sich Ihre Produktpalette mit der von 3P Sellern überschneidet
  • Finden Sie heraus, gegen wen und warum Sie die Buybox verlieren
  • Was ist Selection Share? Prozentualer Anteil der Produkte auf Lager, gemessen an der Anzahl der hochgeladenen ASINs im ausgewählten Zeitraum (Welchen Anteil meines Sortiments verkauft dieser Händler?).
  • Was ist der Buybox Share? So oft hat der jeweilige Händler im ausgewählten Zeitraum die Buybox gewonnen (in %) . Sollten Ihre Produkte nicht vorrätig sein oder Sie haben die Buybox im ausgewählten Zeitraum an einen Reseller verloren wird dieser Wert unter 100% liegen. Achtung: Wenn Sie die Summe aller Prozentwerte (Amazon + Reseller) addieren kann der Wert über 100% liegen. Dies ist der Fall wenn ein Reseller z.B. nur an einem einzigen Tag 2 Stück verkauft und dabei immer Inhaber der Buybox war. 
  • Durchschnittliche Anzahl von Sellern: So viele Seller verkaufen Ihre Produkte im Durchschnitt (pro Produkt). 
  • Anzahl Seller: So viele Seller, die Ihre Produkte verkaufen, gibt es insgesamt. 
  • Was ist der Average Seller Rank?: Der Average Seller Rank (durschnittlichen Verkäufer-Rang) spiegelt Ihren Buybox-Rang wider. Der Inhaber der Buybox hat den Seller Rank 1 usw. Der ASR ist keinesfalls zu verwechseln mit dem Best Seller Rank (BSR), welcher den Verkaufsrang innerhalb einer Kategorie widerspiegelt
  • Seller Dashboard: Wenn Sie auf Amazon klicken, gelangen Sie zum Seller Dashboard wo Sie alle Ihre Produkte und deren Buybox Share, Average Seller Rank sowie den durchschnittlichen Preisunterschied sehen können. Außerdem können Sie das Seller Dashboard auch für jeden anderen 3P Seller aufrufen.
  • Export der Daten: Wir stellen alle Daten in Form einer Excel Datei zur Verfügung.  

→ BuyBox & Preis

  • Sehen Sie Ihren Buybox Status auf Produktebene
  • Finden Sie heraus warum Sie die Buybox verlieren: Ist das Produkt auf Lager? Verkaufen die Reseller günstiger? Wer ist der Besitzer der Buybox?
  • Alles auf einen Blick auf Produktebene: Wie viele Reseller verkaufen mein Produkt? Was ist der durchschnittliche Amazon Seller Rank? Was ist der durchschnittliche Preis?
  • Preisüberwachung: Sehen Sie sich den genauen Verlauf Ihrer Preise über frei wählbare Zeiträume an (auf ASIN-Ebene). Mit dem Preis-Monitoring-Feature können Sie Ihre Unverbindliche Preisempfehlung für alle Ihre Produkte in großen Mengen hochladen. Das Tool erfasst alle Änderungen, die an Ihrer UVP vorgenommen werden.
  • Export aller Daten in Form einer Excel Datei ist verfügbar.

→ Stock Monitoring: 

  • Schaffen Sie sich einen Überblick, ob Ihre Produkte auf Lager sind.
  • Für wie viele Tage war das Produkt nicht auf Lager? 
  • Was ist die Lagerhistorie für den ausgewählten Zeitraum?

→ Alerts: 

  • Stellen Sie Alerts ein: Sie werden dadurch auf täglicher, wöchentlicher oder monatlicher Basis per E-Mail über die verlorene Buybox informiert. Auch wenn Ihre Produkte ausverkauft sind, können Sie sich per E-Mail darüber informieren lassen. 
  • Der UVP-Alarm informiert Sie innerhalb des Tools und per E-Mail, sobald ein Seller oder Amazon Ihren Preis senkt.
  • Achtung: Alerts müssen auf Userebene eingestellt werden. 

Empfehlungen zur Nutzung dieses Moduls: 

  • Besitzer der Buybox zu sein, ist essentiell, da 90% aller Verkäufe an den Besitzer der Buybox gehen. 
  • Haben Sie stets im Blick, welche Ihrer Reseller auf Amazon verkaufen → Überwachen Sie Ihre Konkurrenz
  • Was ist der durchschnittliche Preis Ihrer Amazon Produkte und der Produkte Ihrer Verkäufer? Drückt einer Ihrer Reseller den Preis zu stark? Einige Vendoren verwenden ein Provisionsmodell, um ihre Produkte zu verkaufen und dadurch ihren Preis zu kontrollieren. Andere verwenden ein Hybridmodell aus Vendor und Sellerkonto, um den Preis zu beeinflussen. Ein zusätzliches Seller Konto hilft Ihnen dabei, den Umsatz zu steigern, den Preis Ihres Produkts zu beeinflussen. Dadurch können sie weiterverkaufen, auch wenn Ihr Lagerbestand des Vendoren Kontos leer ist.
  • Kurzfristig können Sie die Preise mit Rabatten drücken. Stellen Sie dabei aber sicher, dass Ihre Marge mit dem Sales Team abgestimmt ist.
  • Wenn Sie die Buybox verlieren, stellen Sie sicher, dass Sie ihre AMS Kampagnen pausieren, da Sie sonst für den Reseller Werbung machen. 
  • Stellen Sie Alerts für die verlorene Buybox und Produkte, die nicht mehr auf Lager sind ein.
  • Nutzen Sie unser Retail Analytics Modul um herauszufinden, wie viele Produkte Amazon von Resellern bezieht, um Buybox Verkäufe zu erzielen. Sie können dieses Modul außerdem dazu nutzen, Ihre Sell-In und Sell-Out Daten auszulesen und dadurch eine bessere Bestandsplanung sicherzustellen. 

Relevante Blog Artikel: 

Typische Kundenfragen: 

  • Wann startet Sellics, die Daten von Amazon zu “crawlen”?: Das “Crawlen” und Zusammenführen von Daten beginnt an dem Tag, an dem Sie Ihre Produkte hochladen.
  • Wie oft werden die Daten von Amazon heruntergeladen?: Wir “crawlen” die Daten 1x täglich. Achtung: Der Buybox-Inhaber kann sich bis zu 4x täglich ändern. 
War diese Antwort hilfreich für dich?